Silber- und Goldmedaillen sowie zwei deutsche Meistertitel für Sachsen bei der Deutschen Meisterschaft im Flatland & Street Unicycling

Am letzten Wochenende (25. & 26.06.2022) fand in Düsseldorf die Deutsche Meisterschaft im Flatland & Street Unicycling statt. Aus Sachsen waren Mimo Seedler und Rebekka Wiedener am Start.

Im Flatland erreichte Mimo bei den Herren Silber hinter Jan Niedeck. Becky erreichte bei den Damen ebenfalls den zweiten Platz. Da die erstplatzierte Roos Seegers aber eine internationale Starterin ist, darf sich Becky nun Deutsche Meisterin im Einrad Flatland nennen.

In seiner Paradedisziplin Street finishte Mimo auf Platz eins und ist damit Deutscher Meister im Einrad Street. Becky erreichte ebenfalls den ersten Platz und ist nun auch Deutsche Meisterin im Einrad Street.

Links:

Chemnitzer holen Silber bei den Ostdeutschen Landesmeisterschaften im Einrad Freestyle

Am Samstag, dem 25. Juni, fanden in Falkensee bei Berlin die elften Ostdeutschen Landesmeisterschaften im Einradfreestyle statt. Mit dem gemeinsamen Freestylekonzept von EVD und BDR war dies auch der Qualifikationswettkampf für die Norddeutsche Meisterschaft.

Gastgeber der diesjährigen Meisterschaft war der TSV Falkensee, der einen durch und durch sehr gut organisierten Wettkampf mit vielen schönen kleinen Details und ganz viel Herzblut organisiert hat. Die Stadthalle Falkensee war ein idealer Austragungsort.

Insgesamt traten 50 Küren aus acht Vereinen sowie privat an. Gemessen wurde sich, unterteilt nach Altersklassen, in den Kategorien Einzelkür, Paarkür, Kleingruppe, Großgruppe und Küken. Letztere Kategorie bot Neulingen auf dem Einrad die Möglichkeit, ihr Können vor einer Jury zu präsentieren. Die Jury setzte sich aus Mitgliedern aller Vereine zusammen. Gewertet wurde gemäß Richtlinien nach Technik, Performance und Abstiegen.

Das Sportensemble Chemnitz vom TSV Einheit Süd Chemnitz wollte in diesem Jahr ursprünglich mit drei Küren antreten. Verletzungen und andere Verpflichtungen reduzierten dies dann jedoch schnell auf eine Kür. So traten Jennifer und Lena, beide 15 Jahre alt, mit ihrer Paarkür „Tom und Jerry“ in der Altersklasse U17 an.

Die beiden Comichelden, die sich immer wieder gegenseitig in die Pfanne hauen, haben auch die Jury überzeugt. In der Performance-Wertung konnten sie so die meisten Punkte holen und setzten sich knapp gegen die Einradtruppe Fredersdorf-Vogelsdorf durch. Diesen mussten sie sich in der Technik-Wertung klar geschlagen geben. Die Fredersdorfer zeigten mehr Trick, höhere Schwierigkeiten und führten diese auch sicherer aus. Somit errangen sie verdient die Goldmedaille. Die Kür vom Sportensemble erreichte Silber mit klarem Abstand zu den Wild Wheelz Panketal auf Platz drei.

Saisonabschluss der sächsischen Mannschaften bei der Deutschen Einradhockeyliga

Die Einradhockeysaison 21/22 ist vorbei. In dieser Saison waren vier sächsische Mannschaften in der Liga gemeldet, allerdings sind nur drei davon auch zu Turnieren angetreten: die Dresdner Einradlöwen, die Dresdner Einradtiger sowie Schillis Einradschoten aus Meißen.

In Meißen fand in dieser Saison auch das B-Finale statt, Ausrichter waren allerdings die Löwen. Bei dem zweitägigen Turnier traten acht Mannschaften an: Neben Löwen, Tigern und Schoten auch die Uners aus Litoměřice, aus Trier Die Legionäre und Die Gladiatoren, aus Lilienthal die Feuerteufel sowie aus Lübeck die Einradfüchse 2. In der Vorrunde wurde auf zwei parallelen Spielfeldern in 28 Spielen eine vorläufige Tabelle erspielt. In vier Halbfinalspielen und vier Finalspielen wurde dann die finale Platzierung erspielt. Am Ende erreichten die Löwen Platz fünf, die Tiger Platz sieben und Schillis Einradschoten Platz acht.

In der Meisterschaftstabelle erreichten die Dresdner Einradlöwen in dieser Saison Platz zehn, die Dresdner Einradtiger erreichten Platz 15 und Schillis Einradschoten beenden die Saison auf Platz 29.

Links:

Uners Litoměřice gewinnen verdient in Dresden

Gestern, am 21.05., hatten die Dresdner Einradtiger vom SV Motor Mickten zum Tiger-Turnier ins MoMi-Sportcenter geladen. Neben den beiden Teams des Vereins, den Tigern und den Löwen, folgten auch unsere tschechischen Freunde von den Uners Litoměřice und dem Prague Unicycle Hockey Team der Einladung. Komplettiert wurde die Runde durch ein Nichtligateam mit den passenden Namen „Hier hätte Berlin spielen können“, hatte sich doch ursprünglich auch eine Berliner Mannschaft angekündigt. Im Fünfer Jeder-gegen-jeden Modus waren also zehn Spiele zu je zwei mal fünfzehn Minuten zu spielen.

Mit fünf deutlichen Siegen waren die Uners Litoměřice nicht zu stoppen und errangen verdient den obersten Podestplatz. Die gastgebenden Tiger mussten sich damit mit nur 4 Siegen mit einem guten zweiten Platz begnügen. Ihre vereinsinternen Konkurrenten, die Löwen, gegen die sie auch im direkten Vergleich gewannen, verwiesen sie damit auf Platz drei. Platz vier ergatterte überraschend das Mix-Team und verwies damit die Prager auf einen undankbaren letzten Platz.

Alle Ergebnisse gibt es wie immer im Detail auf den Seiten der Liga:
Ergebnisse

Unterstützung für Europamarathon gesucht

Am 12.06. findet in Görlitz der Europamarathon statt. Wer sich noch nicht angemeldet hat, sollte dies schleunigst tun.

Ich selbst werde es mit großer Wahrscheinlichkeit an diesem Termin nicht nach Görlitz schaffen. Daher suche ich nun tatkräftige Unterstützung. Wer kann bei der Startnummernausgabe und zum Start die Radkontrolle übernehmen? Terminlich wäre das am 11.06. von 14 bis 20 Uhr im Augustum-Annen-Gymnasium (Annengasse 4) und am 12.06. von 8 Uhr bis 9:15 Uhr am Start (Kreuzung B 6-B 99, Laubaner Straße). Meldet euch bei Interesse bitte über das Kontaktformular.

25./26.06.2022 – Ostdeutsche Kürmeisterschaften in Falkensee

Die traditionelle Ostdeutsche Kürmeisterschaft im Einradfahren wird nach zweijähriger Pause nun zum elften Mal stattfinden und zugleich wird es die erste Ostdeutsche Landesmeisterschaft im Freestyle werden, auf der man sich für die Norddeutsche Meisterschaft qualifizieren kann. Der TSV Falkensee stellt die Austragungslocation, die Stadthalle Falkensee. Einen genauen Zeitplan gibt es im Mai. Im Rahmen des Meisterschaftswochenendes wird es vereinsübergreifend Möglichkeiten geben, eventuell an Trick Workshops teilzunehmen oder ein gemeinsames Projekt zu erschaffen und viel Einrad zu fahren. Auch für die Jüngsten soll es Angebote geben. Dafür ist der Sonntag reserviert. Dieses Projekt soll vereinsübergreifend von den jeweils besten Fahrern der Vereine geplant und durchgeführt werden. Die Stadthalle kann dreigeteilt werden, sodass vielseitig trainiert und probiert werden kann.

Teilnehmen können alle interessierten Einradfahrerinnen und Fahrer aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Vereine, Schulklassen und andere Gruppen sowie Privatleute („Straßenfahrer“). Es gibt keine Mindestanforderungen! Teilnehmer aus anderen Bundesländern sind gern als Gast willkommen, haben aber keine Startberechtigung bei den Meisterschaften.

Nachfolgend findet ihr die Ausschreibung.

10.07.2022 – offene sächsische Meisterschaft im Einradrennen

Nach zwei Jahren Zwangspause ist es endlich wieder so weit: Die offene sächsische Meisterschaft im Einradtennen geht in ihre 16. Auflage. Aufgrund der Bauarbeiten im Heinz-Steyer-Stadion weichen wir in diesem Jahr auf den Platz 6 des Ostrageheges aus. An der generellen Orgnaisation wird aber festgehalten. Alle Infos sowie die Anmeldung findet ihr wie immer auf www.einradtag.de. Die Anmeldung wird in den nächsten Tagen freigeschalten und sollte nach Möglichkeit bis zum 23.06.2022 erfolgen.

Mach mit bei der Förderung unseres Einradsports!

Der Einradverband Deutschland koordiniert und unterstützt die Aktivitäten und Entwicklung seiner Landesverbände und Vereine und fördert den Einradsport – in guter Zusammenarbeit mit dem BDR und der Soli – durch Information, Austausch, Erfahrungs- und Know-How-Weitergabe, Weiterentwicklung der Regelwerke, Juryausbildung, Verbesserung der Mess- und Veranstaltungstechnik, Öffentlichkeitsarbeit, Trainings- und Veranstaltungs-Anregungen, Wettkampf-Organisation sowie Verbreitung der Sportart im gesamten Bundesgebiet. 

Für diese vielfältigen Aufgaben suchen wir engagierte Ehrenamtliche, die sich tatkräftig engagieren wollen, um unsere Sportart voranzubringen.

Denn gemeinsam geht mehr vorwärts und es macht vor allem mehr Spaß!

Für die fünf Fachbereiche (Freestyle, Stadion-Rennen, Langstreckenrennen, Urban, Muni) sollen Arbeitskreise entstehen, die diese Aufgaben gemeinsam angehen, als Ansprechpartner für alle Vereine und Sportler zur Verfügung stehen und die Ausrichtung von Meisterschaften mit Informationen und Know-How unterstützen. Perspektivisch soll ein System aufgebaut werden, das den Vereinen Anreize zur Ausrichtung von Meisterschaften setzt und sie dabei unterstützt.

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Kommunikation aller Informationen rund um die Disziplinen, deren individueller Regeln und Veranstaltungen bis hin zur Ebene des Breitensports über die vorhandenen Kanäle und ebenso die Schaffung neuer Kommunikationsmöglichkeiten.

Wenn ihr eure Disziplin mit eurem Wissen und eurer Kompetenz unterstützen wollt, dann seid ihr herzlich eingeladen unserem Team beizutreten.

Meldet euch einfach bis 20.05.2022 über das Kontaktformular.

07.05.2022 – Haßbergritt in Hofheim – Munirennen

Mit seinem Termin im Mai ist der Haßbergritt in Hofheim in Unterfranken stets eines der ersten Munirennen der Saison. In diesem Jahr kann er in seiner 13. Auflage auch wieder wie gewohnt stattfinden. Bei der Veranstaltung, die aus MTB-, E-Bike, Gravel- und Einradwertung besteht, dürfen wir auf der Strecke „Haßbergtest“ starten. Das sind 24 km und 435 hm Cross-Country über schnelle Trails, steile Anstiege, tolle Abfahrten und jede Menge Wald- und Pistenwege. Dabei wird anders als bei vielen anderen Munirennen in zwei Kategorien unterschieden: Standard bis 29 Zoll ohne Getriebe und Unlimited größer als 29 Zoll und / oder mit Getriebe. Meldeschluss ist der 1. Mai.

Links: