Ergebnisse EBM 2017

Noch ist die Party in vollem Gange, in Seiffen steigt an diesem Wochenende die 25. Auflage des legendären Erzgebirgs Bike Marathons, Deutschlands ältestem Mountainbike Marathons. Das ist ein viertel Jahrhundert Radsportgeschichte in dem der EBM sich vom lokalen „Experiment“ mit 200 Startern zum Europaweit bekannten Event mit ständig über 1.500 Startern und mindestens eben so vielen Zuschauern entwickelt hat.

Los ging die Party gestern Vormittag mit dem Laufradrennen der Knirpse in der AK 3-4 über 400m gefolgt von den Kinder- und Jugendrennen bis zur AK 15-16 über 15km. Der letzte Start am Vormittag gehörte uns Einradfahrern.  Nachdem in der Starterliste lange Zeit nur drei Meldungen verzeichnet waren, standen dann zum Glück neun Einradfahrer an der Startlinie. Hier spielten vermutlich die zeitlich parallel stattfindenden Schulanfangsfeiern, das letzte Ferienwochenende und die Europameisterschaft in den Niederlanden gegen uns. Vielen Dank an alle, die trotzdem gekommen sind um mit uns dieses Rennen zu bestreiten. Die weiteste Anreise war in diesem Jahr übrigens 6 Stunden! Die Beste Ausrede um nicht am Start zu sein hatte übrigens Vorjahressieger Jan Lauer, dazu aber weiter unten mehr.

Die Strecke hatte in diesem Jahr eine kleine Änderung. Nach der langen Forststraße ging es schon am Fuße deren letzten Anstieges auf den Trail und das nachfolgende Stück Forstweg war nach den letzten Fortstarbeiten auch unwegsamer als in den Jahren davor. Die Strecke war durchweg trocken und sehr gut fahrbar. Durch die kleine Streckenänderung sind die Zeiten aber nicht 100%ig mit den Vorjahreszeiten vergleichbar. Aufgrund der guten Wetter- und Streckenbedigungen war es, wie zu erwarten, ein sehr schnelles Rennen. Der erste – Stefan Lauer – überquerte bereits nach 50 Minuten die Ziellinie – mit neun Minuten Vorsprung auf Platz 2!

Platz zwei belegte wie im Vorjahr Julius Tenschert gefolgt von Stanley Flisekowski. Die weiteren Platzierungen lauten wie folgt (in Klammern: Platz Geschlecht/ Platz AK):

  1. (1/1) Stefan Lauer (Sportgruppe Liebsch) 0:50:44
  2. (2/2) Julius Tenschert (Sportgruppe Liebsch) 0:59:52
  3. (3/1) Stanley Flisekowski (Sebnitz) 1:03:29
  4. (4/1) Franz Ferdinand Kießling (Neusalza Spremberg) 1:09:56
  5. (5/3) Jakub Kol (Unicycle Team Poland) 1:10:46
  6. (6/1) Thomas Philipp (Spfr.de) 1:10:57
  7. (7/2) Eric Hilprecht (Sportensemble Chemnitz) 1:21:47
  8. (8/3) Andreas Metzeroth (Glauchau) 1:24:29
  9. (1/1) Alexandra Dietze (Pulsschlag Neuhausen) 1:26:19

Das nächste Tages-Highlight war der Start des EBM 3.0 am Nachmittag. Zum 25-jährigen Jubiläum haben sich die Organisatoren des EBM in diesem Jahr etwas ganz besonderes augedacht: Zusätzlich zu den regulären Distanzen von 40, 70 und 100 Kilometern wurde in diesem Jahr unter dem Titel EBM 3.0 eine 320km (!) Distanz mit 9.000 Höhenmetern (!) angeboten. 17 Starter stellten sich der Herausforderung, darunter 2 Tandems. Mit dabei waren auch Bike Reporter Henri Lesewitz und Vorjahressieger bei den Einrädern Jan Lauer. Auch auf beiden Tandems fuhr je ein Einradfahrer mit. (Die Tandems sind leider bereits ausgeschieden. Der erstplatzierte kam nach 19:41:31 ins Ziel, der zweitplatzierte nach 20:16:19. Aktuell (12:00) befinden sich noch 9 Fahrer auf der Strecke, darunter Jan Lauer der auf Platz 7 liegt.)

17:00 Uhr gab es dann die alljährliche Spaßveranstaltung Underpant Ride an der auch wieder zwei Einradfahrer teilnahmen und in Unterhose durch den Ort radelten. Das letzte große Highlight des Tages war der Bergsprint am „Alp de Wettin“. Aufgrund der Großen Nachfrage wurde die Teilnehmerzahl hier auf 70 Starter erhöht. Diese quälten sich dann im 30-Sekunden-Takt die 500m lange auffahrt hoch, angefeuert und gepusht von mehreren hundert Zuschauern. Zwei Einradfahrer stellten sich ebenfalls der Herausforderung: Eric Hilprecht bezwang den Alp de Wettin in 3:41,25, Jakub Kol benötigte 4:24,06. Im Anschluss mussten die 6 schnellsten noch einmal direkt gegen einander antreten.

Am heutigen Sonntag laufen in Seiffen die EBM Hauptrennen über 40, 70 und 100km, sowie die Zieleinfahrten der EBM 3.0 Fahrer.

Links:

Alle Bilder: (c) Erzgebirgs-Bike-Marathon (EBM)

EBM mit nur 5 Teilnehmern?

In weniger als zwei Wochen findet in Seiffen die Jubiläusausgabe des EBM statt. Für das Einradrennen, welches auch als sächsische Meisterschaft im CrossCountry gewertet wird, gibt es bisher nur 5 Meldungen, davon 4 aus Sachsen. Das wäre die mit Abstand geringste Beteiligung seit der Erstauflage 2014. Die Online Anmeldung ist noch die ganze Woche lang möglich (bis 30.07.), notfalls kann man sich auch vor Ort noch nachmelden.

Ich würde mich freuen, wenn wir wenigstens wieder zweistellig werden. Also: wer hat noch Lust und Zeit mitzumachen? Transfer von und bis Chemnitz könnte ich anbieten (dafür einfach per Mail oder Kontaktformular melden).

Rückblick Juli – Salzkammergut Trophy & Seenland 100

In  den letzten Wochen fanden noch zwei Veranstaltungen mit sächsischer Beteiligung statt, über die hier noch nicht berichtet wurde: Die Salzkammergut Trophy in Bad Goisern und die Seenland 100 in Großräschen.

Nachdem uns die Zeitnehmer von Lausitzer Sportevents beim Halbmarathon in Görlitz gesehen haben, bekamen wir die Möglichkeit an ihrem Marathon in Großräschen, dem Seenland 100 am 09. Juli 2017, teilzunehmen. Das ganze war etwas kurzfristig und so haben sich nur 4 Fahrer für die Teilnahme gefunden, drei für die volle Marathondistanz, und einer auf der Halbmarathonstrecke. Die 21,1km lange Strecke, die für den Vollmarathon zwei Mal zu absolvieren war, ist nahezu eben und bestens für schnelle Zeiten geeignet. Die Zuschauerzahlen sind allerdings um einiges geringer als in Görlitz. Wer sich einen Eindruck von der Strecke verschaffen will, sollte sich dieses Zeitraffervideo ansehen. Beim Vollmarathon Unlimited siegte Ole Jaekel vor Andres Schmack, in der Standardklasse fuhr nur Marko Intrau, den Halbmarathon absolvierte Thomas Philipp.

Am darauffolgenden Wochenende fand im österreichischen Bad Goisern wieder die Salzkammergut Trophy statt, in diesem Jahr bereits zum 20. Mal. Nach der Sächsischen Rekordbeteiligung im letzten Jahr waren diesmal wieder weniger Sachsen am Start, beim Downhill gab es keine sächsische Beteiligung. Bei der Trophy verpasste Jan Lauer in der Herren AK1 da Podium nur um 15 Sekunden und erreichte einen tollen Platz 4. Stefan Lauer erreichte Platz 6, Julius Tenschert Platz 12. In der Herren AK2 belegte Thomas Schmidt Platz 9. Die Ergebnisse findet ihr hier.

Nur noch ein Monat bis zum EBM in Seiffen – Anmeldefrist beachten

In einem Monat ist es wieder soweit, in Seiffen steigt die größte und geilste MTB Party im Freistaat. In diesem Jahr gibt es die große Jubiläumsausgabe 25 Jahre EBM. Wie gewohnt starten wir wieder am Samstag zur offenen sächsischen Meisterschaft im Einrad Cross Country.

Die Anmeldung läuft nur noch zwei Wochen bis zum 16. Juli. Wer dabei sein will, sollte sich also schleunigst anmelden. Bisher stehen nur 3 Starter auf der Startliste.

Alle Infos gibt’s unter: https://einradsachsen.com/2017/01/15/05-08-2017-ebm-seiffen-offene-saechsische-xc-meisterschaft/

26.-27.05.2017 – Singltrek pod Smrkem Muni – the social ride

Vom 26. bis 27. Mai 2017, also direkt vorm Europamarathon in Görlitz findet nur 42km östlich von Görlitz ein weiteres tolles Event statt: Singltrek pod Smrkem Muni – the social ride in Nové Město pod Smrkem (Neustadt an der Tafelfichte), dem Austragungsort des 2013er Muniraces.

Im Singltrek Center pod Smrkem gibt es eine phantastische Infrastruktur von insgesamt 80km Singletrails aller Schwierigkeitsstufen. Viele flowige Trails lassen sich auch geschlumpft prima fahren. Damit jeder auf seine Kosten kommt, wird es eine Aufteilung in Gruppen nach Können geben. Für die Übernachtung können Bungalows oder der Zeltplatz gebucht werden.

Der Zeitplan sieht aktuell folgendermaßen aus:

Donnerstag 25.05.2017
erste Ankünfte in Nove Mesto pod Smrkem.
Campingplatz: Autocamp Nové Město, Plovárenská 463 65 Nové Město pod Smrkem, GPS: N50°55’35“, E15°14’45“

Freitag 26.05.2017
11:00 – Treffen im Camp. Einteilung von Gruppen nach Können und Geschwindigkeit, Auswahl der zu fahrenden Trails
11:30 – Start der Touren

Samstag 27.05.2017
09:00 – Treffen im Camp
09:30 – Start der Touren
15:00 – späteste Rückkehr von den Touren
16:00 – Abfahrt nach Görlitz
17:00 – Ankunft in Görlitz beim Wettkampfbüro
17:30 – 21:00 Pasta Party in Görlitz

Sonntag 28.05.2017
09:00 – Start Europamarathon Görlitz

 

Die Onlineanmeldung ist bereits eröffnet: Link zur Anmeldung

Weitere Infos gibt’s auf Facebook: www.facebook.com/events/216136938872110

Ostern 2017 – improvisiertes GMTW in Hahnenklee in Harz

Wie jedes Jahr findet zu Ostern das German Muni & Trial Weekend (GMTW) statt. in diesem Jahr wird das Ganze im Bikepark Hahnenklee im Harz (bei Goslar) ausgetragen. Hahnenklee liegt direkt am Bocksberg. Vor Ort gibt es einen Bikepark mit unzähligen Linien und einen Sessellift, der täglich von 9 bis 18 fährt.

– Grafik: Bikepark Hahnenklee

Direkt an der Talstation gibt es einen kostenfreien Stellplatz für Camper. 2km südlich (Luftlinie, 4km mit PKW) befindet sich der Campingplatz Kreuzeck, auf dem man Zelten kann und wo es sogar Ferienhäuser gibt. 6km nördlich von Hahnenklee (Luftlinie, 14km mit PKW) gibt es auch noch den Campingplatz Wolfshagen für alle die Zelten wollen.

Alles erfolgt in Selbstversorgung/ -verpflegung. Ein Supermarkt befindet sich in Einradentfernung vom Bikepark.

Weitere Infos und die Organisation von Fahrgemeinschaften findet ihr im deutschen Einradforum: unicyclist.com > In Your Language > Deutsches Einradforum > GMTW 2017, Ostern 15-17.4.2017, wo & wer?

 

5.-11. Juni 2017 – Municycle.com Pfingst-Muni-Camp – ODM Trial, Street, Flat, Muni

Freunde aller Disziplinen mit dicken Reifen aufgepasst; Anfang Juni steht ein Event der Extraklasse an: das Municycle.com Pfingst-Muni-Camp 2017. Über 7 Tage verteilt gibt es volles Programm in den Disziplinen Trial, Flat, Street, Uphill, Downhill und Cross Country.

Weiterlesen