31.08. – 02.09. Einradtour, Flatland und Hockey in Dresden

Das erste Septemberwochenende wird in Sachen Einrad in Dresden recht erlebnisreich.

Am Freitag veranstaltet der ADFC die 2. Radnacht Dresden. Es wird eine gemütliche, 20km lange Tour im Familientempo quer durch unsere schöne Landeshauptstadt Dresden gefahren. Im letzten Jahr nahmen mehr als 1.000 Radfahrer daran teil. Es wird um rege Beteiligung der Einradszene gebeten, wer kein entsprechend großes Einrad hat, kann sich bei den Dresdnern auch eins ausleihen. Wer wissen will, wie es im letzten Jahr war, kann sich das Video dazu auf Vimeo ansehen.

ADFC Radnacht Dresden 2017 vom ADFC Dresden auf Vimeo.

Am Samstag wird es dann für alle Flatlander interessant. Im Skatepark an der Lingnerallee findet der BMX Flatland Contest 100PSI statt. Auch wenn beim eigentlichen Wettkampf nur BMX Räder (also die mit Stützrad) zugelassen sind, werden sich im Umfeld bestimmt wieder wie im letzten Jahr auch ein paar Einrad-Flatlander tummeln und gemeinsam mit den BMXern einen tollen Tag haben.

Am Sonntag findet dann in der 56. Oberschule (Aachener Straße 10, 01129 Dresden) das nächste Einradhockeyturnier statt. Das A-F-Turnier steigt von 10-15 Uhr, es sind 6 Mannschaften gemeldet, die jeder gegen jeden spielen werden. Vielleicht findet sich aber auch noch ein Mix-Team.

 

Ergebnisse des EBM 2018

Bereits zum 5. mal war in diesem Jahr das Einradrennen über 15km Bestandteil des Familiensamstages beim legendären Erzgebirgs-Bike-Marathon in Seiffen. Direkt im Anschluss an die Rennen der Kinder- und Jugendklassen gingen wir Einradfahrer 10:30 Uhr auf die Strecke. Wie bereits in den Vorjahren war das Starterfeld überschaubar, 11 Einräder standen in der Startaufstellung. Auf unseren schnellsten Mann musste wir wieder einmal verzichten, Jan lauer stellte sich zum zweiten mal der Herausforderung EBM300, 300km mit dem MTB auf der fordernden Seiffener Strecke. Dafür bekamen wir im Starterfeld aber Unterstützung aus Bayern und sogar aus dem Osten Österreichs, von den One Wheel Dragons, war ein Fahrer angereist.

Die Strecke wartete auf uns mit Idealbedingungen, nach den trockenen letzten Wochen gab es keine schlammigen Passagen mehr, alles trocken und griffig. Im Vergleich zur Vorjahresstrecke gab es noch einmal eine kleine Anpassung, wodurch sich der Schwierigkeitsgrad und damit auch der Reiz noch einmal erhöht haben. Der Anteil an Forststraße wurde noch einmal verringert und dafür ein Stück mit schönen Waldwegen und auch ein paar gröberen Steinen mit hineingenommen. Die Zeiten sind daher aber nur bedingt mit denen aus den Vorjahren vergleichbar. Die Streckenlänge lag in diesem Jahr bei 15,1km und es waren 335 Höhenmeter zu überwinden. Mit dem Wetter hatten wir großes Glück, die erwartete Hitzeschlacht blieb aus. Dank einiger Wölkchen am Himmel und dichtem Blätterwerk im Wald war es durchaus aushaltbar.

Wie auch in den letzten Jahren zog sich das Feld schnell auseinander, die Zielzeiten staffeln sich über fast eine Stunde. Während Stefan Lauer als schnellster Fahrer wieder unter einer Stunde bliebt, brauchten alle anderen mehr als eine Stunde für die beiden Runden. Schnellste Frau war QU-AX-Teamfahrerin Rebekka Wiedener. In den Ergebnislisten beim Baer Service gibt es für jeden Finischer ein kurzes Video der Zieldurchfahrt.

Gesamtwertung:

Herren:

  1. Lauer, Stefan (Sportgruppe Liebsch) 57:54 (-:–)
  2. Koch, Moritz (ESV Nassau) 1:10:54 (+13:00)
  3. Hilprecht, Eric (Sportensemble Chemnitz) 1:22:58 (+25:04)
  4. Koch, George (ESV Nassau) 1:26:04 (+28:10)
  5. Krines, Paul (TV Hofheim) 1:37:50 (+39:56)
  6. Metzeroth, Andreas (Glauchau) 1:38:00 (+40:06)
  7. Harrauer, Toni (The One Wheel Dragons) 1:52:03 (+54:09)

Damen:

  1. Wiedener, Rebekka (Team QU-AX) 1:06:35 (-:–)
  2. Just, Anna (TV Hofheim) 1:17:35 (+11:00)
  3. Dietze, Alexandra (Pulsschlag Neuhausen) 1:34:38 (+28:03)

Koppitz, Nora (TV Hofheim) DNF

IMG_8794.JPG

Sächsische Meisterschaftwertung:

Herren:

  1. Lauer, Stefan
  2. Koch, Moritz
  3. Hilprecht, Eric
  4. Koch, George
  5. Metzeroth, Andreas

Damen:

  1. Wiedener, Rebekka
  2. Dietze, Alexandra

Den Nachmittag nutzten dann einige Einradfahrer um einmal eine der legendären Downhill-Abfahren des EBM zu testen, bevor 17 Uhr der Underpant-Ride durch Seiffen startete. Beim anschließenden Bergsprint am Alp de Wettin traten dann noch Rebekka Wiedener und Eric Hilprecht gegen die Fahrradfahrer an. Die 500m Strecke mit durchschnittlich 20% Steigung bewältigte Rebekka in 2:36,68 und konnte sogar noch zwei Mountainbikerinnen hinter sich lassen, Eric benötigte 4:22,82 und konnte damit lediglich die beiden Minibiker hinter sich lassen. Auch vom Bergsprint gibt es für jeden Starter ein Finishervideo in dem Baer Listen.

P.S.: Jan Lauer, der sich der Herausforderung EBM300 gestellt hat, bewältigte die 300 km mit 9.000 Höhenmetern in 19:59:19 und belegte damit einen hervorragenden 3. Platz!

Links:

24.11.2018 – 9. Ostdeutsche Meisterschaft im Einrad Freestyle

Du hast Spaß am Einradfahren und präsentierst gern dein Können? Die deutschen Freestyle-Meisterschaften faszinieren dich, aber für dich ist das eine Leistungsklasse zu hoch? Dann haben wir genau die richtige Veranstaltung für dich: Die ostdeutschen Kürmeisterschaften im Einradfahren. Für diesen besonderen Wettkampf muss man sich nicht qualifizieren, Eingeladen sind alle Einradfahrer die Freude am Kürfahren haben, ganz unabhängig von Verbands- oder Vereinszugehörigkeit. Auch Straßenkünstler und Schul-AGs sind willkommen.

Während es in anderen Teilen der Republik Landesmeisterschaften und Regiocups gibt, ist der Osten leider etwas dünner mit Einradfahrern besiedelt. Aus diesem Grund wird jedes Jahr eine gemeinsame Meisterschaft der Ostdeutschen Bundesländer veranstaltet. Mit Erfolg: In diesem Jahr findet die Meisterschaft bereits zum 9. Mal statt. Gastgeber ist diesmal die Pasewalker Eintracht 94 e.V., Organisiert wird die Meisterschaft von der Fredersdorfer Einradtruppe e.V.

Die Meisterschaft findet am 24. November 2018 ab 08:00 Uhr in der Ueckersporthalle
in Pasewalk statt. die Teilnahmegebühr beträgt 4€ pro Nase und Start, Meldeschluss ist der 20. Oktober. Angetreten werden kann sowohl als Einzelstarter oder Paar als auch als Klein- oder Großgruppe. Jeder Teilnehmer darf in jeder Kategorie 1x starten. Es gelten die Regeln der IUF, alle weiteren Informationen findet ihr in der Ausschreibung.

Video

Zum ersten Mal wird es in diesem Jahr auch eine Altersklasse „Expert“ geben. Diese Küren sollen, sowohl was Tricks als auch die Performance betrifft, ein hohes Niveau
haben. Als Orientierung für das erwartete Niveau dient die folgende Tabelle. Diese, oder ähnlich schwierige Tricks sollten inklusive Übergänge in der Kür
eingebaut werden.

Expertkür

Links:

Ergebnisse vom Hockeyturnier 24.06.2018 in Dresden – Nomen est Omen

Am Sonntag fand in Dresden das aus zwei Einzelturnieren zusammengelegte ABCDEF-Turnier mit 7 Mannschaften statt. Neben 6 Ligateams trat auch eine Nichtliga-Mannschaft an: die Löwenbändiger. Hier war der Name Mission und die Mission glückte: Die Dresdner Einradlöwen konnten tatsächlich gebändigt und auf Platz 2 verwiesen werden! Platz 3 holten sich die Neustädter Einradflitzer.

  1. Löwenbändiger (272)
  2. Dresdner Einradlöwen (203)
  3. Neustädter Einradflitzer SV TuR (135)
  4. Uners Litoměřice (110)
  5. Wild Wheelz (67)
  6. Dresdner Einradtiger (39)
  7. Prague Unicycle Hockey Team (21)

Links:

04.08.2018 – EBM in Seiffen – jetzt anmelden!

Wie in jedem Jahr kommt an dieser Stelle wieder der Aufruf zur Anmeldung beim Ergebirgs Bike Marathon in Seiffen. Die Voranmeldefrist endet am 15.07.18 – danach wird zusätzlich eine Nachmeldegebühr von 5 Euro fällig; ab 30.07.18 beträgt die Nachmeldegebühr 10 Euro – die Anmeldung ist dann nur noch vor Ort möglich. Aktuell haben wir erst 3 Meldungen. Wenn wir ausreichend sächsische Starter haben, wird das Rennen wieder als sächsische Meisterschaft im Einrad Cross Country gewertet. Willkommen sind aber auch alle Fahrer aus anderen Bundesländern oder unseren Nachbarländern. Jeder, der schon einmal dabei war, wird wissen, dass der EBM stets ein Rennen mit hervorragender Stimmung und einem grandiosen Publikum ist. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Muni XC Seiffen EBM 2018 Plakat

Links:

 

24.06.2018 – Hockeyturnier in Dresden – aus zwei mach eins

Die ursprünglich zwei geplanten Hockeyturniere in Dresden am nächsten Wochenende wurde wegen zu geringer Anmeldezahlen zu einem zusammengelegt. Am Samstag gibt es jetzt kein Turnier mehr, stattdessen wird am Sonntag ein ABCDEF-Turnier ausgetragen. Gespielt wird wie schon bei den letzten Turnieren in der 56. Oberschule „Am Trachenberg“, der Anpfiff des ersten Spieles erfolgt um um 10:00 Uhr. Das Turnier ist als 8er-Turnier im Doppel-KO-Modus ausgelegt. Aktuell gibt es 7 Meldungen, es ist also noch ein Startplatz frei. Gemeldet sind bisher: Dresdner Einradtiger (F), Wild Wheelz (EF), Prague Unicycle Hockey Team (EF), Neustädter Einradflitzer SV TuR (EF), Uners Litoměřice (DE), Dresdner Einradlöwen (CD) und Löwenbändiger (NL).

Links:

16. – 22.07.2018 – JA MAN Camp 2018

Ihr könnt schon Einradfahren, egal auf welchem Level, und habt Bock Neues zu lernen? Ihr interessiert euch für das Fahren im Gelände (Muni), für das Springen über Hindernisse (Trial) oder richtig coole Tricks (Flatland)? Ihr wollt neue Leute kennen lernen oder eure Einradfreunde aus der ganzen Republik treffen? Dann haben wir genau das richtige Angebot für euch:

Das JA MAN Camp im thüringischen Steinach am Silbersattel vom 16. bis 22. Juli 2018 – euer cooles Einrad-Trainingslager für die Sommerferien!

33375897_1719683218118311_1657737782891642880_n

Ähnlich wie schon beim Municamp 2017 geht es hier vor allem darum, in entspannter Atmosphäre mit viel Spaß neues zu lernen. Dabei steht euch ein buntes Trainerteam an bekannten Einradprofis zur Seite, die euch in den Disziplinen Trial, Muni und Flatland allerlei neues beibringen können: Márk Fábián (Trial, Weltmeister, Ungarn), René Karl (Muni), Malte Paschen (Muni, Trial) sowie Ian, Jan und und Daniel vom Team Ride One (Flatland). Ihr könnt sowohl die komplette Woche als auch  nur Einzelne Tage am Camp teilnehmen. Die Übernachtung erfolgt kostenlos im eigenen Zelt oder Wohnwagen, oder ihr bucht euch eine Unterkunft im Ort. Neben den Workshops steht beim Camp vor allem der Spaß im Vordergrund. So gibt es einen Kostümwettbewerb mit dem Schwerpunkt Mittelalter sowie Einrad-Ritterspiele, einen großen Pool zum Baden und jeden Abend einen offenen Grill (Selbstversorgung).

Sofern ihr auch nur irgendwie die Möglichkeit habt vor Ort zu sein, solltet ihr dieses Event auf keinen Fall verpassen, denn es wird garantiert unvergesslich!

Alle Infos findet ihr auf der Veranstaltungswebseite: uniconvention.com/ja-man-camp-2018