Nachtrag: Ergebnisse des 27. EBM vom 03.08.2019

Auch wenn es schon wieder eine Weile her ist, möchte ich doch noch etwas zum Einradrennen beim 27. EBM in Seiffen schreiben. Die Anmeldezahlen zwei Wochen vor dem Rennen sahen nicht so gut aus, noch immer einstellig. Am Renntag standen dann aber zum Glück doch wieder 15 Einradler an der Startlinie. Die Streckenbedingungen waren wieder gut und auch mit dem Wetter hatten wir Glück, bis auf ein paar Tröpfchen blieb es trocken. Die Zielzeiten streuten abermals stark, von 55 Minuten bis 1 Stunde 45 Minuten war alles dabei. Es siegte Jan Lauer vor Johannes Gabbert und Stefan Lauer. Bei den Damen gab es in diesem Jahr ein Foto-Finish, Johanna Lehnung und Alexandra Dietze kamen zeitgleich ins Ziel.

Gesamtwertung

männlich, Herren

  1. Lauer, Jan (OL-Team Wehrsdorf) 54:56 (00:00)
  2. Gabbert, Johannes (Frankfurt) 55:46 (+00:49)
  3. Lauer, Stefan (Team Auto Rußig) 55:58 (+01:01)
  4. Richter, Jonas (SV Bertsdorf) 1:02:38 (+07:41)
  5. Linden, Karl (Rietz-Neuendorf OT Glienicke) 1:06:28 (+11:31)
  6. Kol, Jakub (Unicycle Team Poland 1:20:57 (+26:00)
  7. Hilprecht, Eric (Sportensemble Chemnitz) 1:37:59 (+43:02)
  8. Metzeroth, Andreas (Glauchau) 1:42:35 (+47:38)
  9. Harrauer, Toni (The One Wheel Dragons) 1:44:16 (+49:19)

Männlich, Junioren

  1. Koch, Moritz (ESV Nassau) 1:08:05 (+13:09)
  2. Linden, Georg Daniel (Rietz-Neuendorf) 1:18:33 (+23:36)
  3. Koch, George (ESV Nassau) 1:19:34 (+24:37)
  4. Weiß, Cavan (Sportensemble Chemnitz) 1:41:51 (+46:54)

weiblich

  1. Lehnung, Johanna (Grün Weiß Pirna) 1:23:47 (00:00)
  2. Dietze, Alexandra (EBM Team) 1:23:47 (00:00)

Sächsische Meisterschaft

Männlich

  1. Lauer, Jan (OL-Team Wehrsdorf) 54:56 (00:00)
  2. Lauer, Stefan (Team Auto Rußig) 55:58 (+01:01)
  3. Richter, Jonas (SV Bertsdorf) 1:02:38 (+07:41)
  4. Koch, Moritz (ESV Nassau) 1:08:05 (+13:09)
  5. Koch, George (ESV Nassau) 1:19:34 (+24:37)
  6. Hilprecht, Eric (Sportensemble Chemnitz) 1:37:59 (+43:02)
  7. Weiß, Cavan (Sportensemble Chemnitz) 1:41:51 (+46:54)
  8. Metzeroth, Andreas (Glauchau) 1:42:35 (+47:38)

weiblich

  1. Lehnung, Johanna (Grün Weiß Pirna) 1:23:47 (00:00)
  2. Dietze, Alexandra (EBM Team) 1:23:47 (00:00)

Links

Nachtrag: Ergebnisse des 50. Dresdner Einradhockeyturniers

Am letzten Wochenende richteten die Dresdner bereits zum 50. mal ein Einradhockeyturnier aus. Gespielt wurde in der Halle des Marie-Curie-Gymnasiums. Es kamen vier Ligamannschaften und ein Mix-Team, dass mit Spielern aus Lichtenau, Meißen und Chemnitz besetzt war.

Die zehn Spiele waren spannend bis zum Schluss, am Ende setzten sich wie so oft die Dresdner Einradlöwen an die Spitze, gefolgt von den Neustädter Einradflitzern und den Uners Litoměřice.

Ergebnis:

  • 1   Dresdner Einradlöwen 370
  • 2   Neustädter Einradflitzer SV TuR 265
  • 3   Uners Litomerice 222
  • 4   Dresdner Einradtiger 150
  • 5   Lichtenauer Sprudelschlossflitzer 50

Links:

Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft im Einradmarathon 2019

Am 2. Juni fand in Görlitz/Zgorzelec der Europamarathon bereits zum dritten Mal unter Beteiligung der Einradfahrer statt. Nach dem Probelauf auf der Halbmarathondistanz 2017 ist der Marathon seit letztem Jahr die Deutsche Meisterschaft im Einradmarathon. Aufgrund der großen Nachfrage wurde in diesem Jahr auch die Halbmarathondistanz wieder zusätzlich angeboten. Somit konnte in vier Klassen gestartet werden: Marathon und Halbmarathon, jeweils als Standard oder Unlimited Klasse. Leider konnten die Teilnehmerzahlen aber nicht mit dem Vorjahr mithalten. Dies galt jedoch auch für die Läufer. Die Streckenführung wurde im Vergleich zu den Vorjahren stark überarbeitet und führte nicht mehr um die Landeskrone, sondern hielt sich eher im Stadtgebiet auf. Marathon und Halbmarathon wurden auf der gleichen Strecke ausgetragen, für den Vollmarathon waren zwei Runden zu absolvieren. Leider gab es aber mit der Absperrung und den Streckenposten ein paar Missverständnisse, wodurch einige Teilnehmer des Marathons Umwege fuhren. Die Zeiten sind daher nicht mit denen von 2018 vergleichbar.

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft

In der Standardklasse siegte bei den Herren wiederholt Luis Albers von Vanny Düsseldorf vor Jan-Luca Knetsch vom TSV Kösching. Es kamen 6 Herren ins Ziel. Bei den Damen behauptete sich Katalin Reich vor Melanie Reich, beide vom TSV Gilching-Argelsried. Hier finishten 9 Damen.

In der Unlimited Klasse gewann Lea Schulte von den Lübecker Einradfüchsen vor Inga Weselmann vom TSV-Winsen Hipp-Hipp-Hurrad. Leider gab es in dieser Klasse nur 3 finisherinnen. Bei den Herren gewann wie auch im Vorjahr Markus Jansky vom Einrad Verband Schleswig-Holstein. Zweiter wurde Niklas Lajewski vom BTV Ronsdorf Graben. Es finishten 8 Herren.

Links:

Ergebnisse des Leipziger Hockeyturniers vom 18.05.2019

Am Samstag fand in Leipzig wieder ein Hockeyturnier statt. Eingeladen hatten die UniLipsSticks in die Turnhalle am Rabet, der Einladung folgten 5 Mannschaften aus Sachsen, Thüringen und Nordböhmen. Somit konnte ein 6er Turnier im Modus Jeder gegen Jeden ausgetragen werden. Es waren insgesamt 15 Spiele – 5 pro Mannschaft – zu je 2x 12 Minuten auszutragen.

Es zeigte sich, dass man um so ein Turnier für sich zu entscheiden weder alle Spiele gewinnen, noch die meisten Tore schießen muss. Löwen und Tiger erkämpften beide je 4 Siege und die Löwen hatten mit 36:10 das mit Abstand beste Torverhältnis des Turniers. Aber im direkten Vergleich besiegten die Tiger ihre Vereinskollegen mit 5:3 und gewannen somit das Turnier. Die Gastgeber aus Leipzig konnten leider kein einziges Spiel für sich entscheiden und schossen zwischen 39 Gegentoren nur 5 Tore.

Endergebnis:

RangMannschaftPunkteSUNT
1Dresdner Einradtiger3074124:13
2Dresdner Einradlöwen2444136:10
3Blue Phönix Erfurt15331126:19
4 Uners Litoměřice 12421228:26
5Schillis Einradschoten481416:28
6UniLipsSticks1555:39

S – Siege, U – Unentschieden, N – Niederlagen, T – Torverhältnis

Links:

Ergebnisse vom Hockeyturnier 07.04.2019 in Dresden

Am gestrigen Sonntag fand in der Halle des Marie Curie Gymnasiums in Dresden das 49. Dresdner Einradhockeyturnier statt. Gemeldet waren 5 Teams. Das bedeutete, dass die einzelnen Spiele und Halbzeiten aufgrund der Anvisierten Spielzeit von 2h pro Turnier pro Team sehr lang ausfielen. Pro Spiel waren 2x 15 Minuten zu absolvieren. Jedes Team musste 4 Spiele bestreiten, was in Summe 10 Spiele waren. Das Turnier hatte auf jeden Fall viele spannende Partien zu bieten. Leider waren einige Spiele auch von den noch unerfahrenen Schiedsrichtern geprägt. Zum einen ist das natürlich für die spielenden Mannschaften oft ärgerlich, wenn nicht alle Vergehen gesehen und gepfiffen werden, zum anderen ist es natürlich auch gut, wenn neue Spieler Schiedsrichtererfahrungen sammeln.

Wirklich überragend spielten die Uners, die mit präzisen Pässen und Torschüssen alle 4 Spiele für sich entscheiden konnten. Dabei erzielten sie unglaubliche 42 Tore (was einen Durchschnitt von 10,25 Toren pro Spiel entspricht) bei nur 17 Gegentoren. Das macht in Summe eine Tordifferenz von 25 Toren. Zum Vergleich: die zweitplatzierten Löwen kommen hier mit 26 zu 22 nur auf 4 Tore Differenz, die drittplatzierten Tiger mit 26 zu 28 sogar nur auf -2.

Ein sehr spannendes Spiel war das Spiel der beiden letztplatzierten. In der ersten Halbzeit hatten die Flitzer den Blue Phönix Erfurt nicht viel entgegenzusetzen, wodurch Erfurt mit einer verdienten 1:7 Führung in die Halbzeitpause ging. Hier zeigte sich, dass bei den Neustädter Einradflitzern das Zusammenspiel noch nicht so ideal passt. Sie sind die einzige Mannschaft, die sich aus Spielern zweier Vereine aus unterschiedlichen Städten zusammensetzt. Gemeinsame Trainings gibt es nicht. Und für die Chemnitzer Spieler, die hauptsächlich Freestyler sind, nimmt das Hockeyspiel nicht den Anteil im Training ein, wie es bei den anderen Mannschaften ist, die nur Hockey Spielen. Trotzdem fanden sich die Flitzer in der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel, die Abwehr stand stabil und im Angriff funktionierte das Zusammenspiel stetig besser. Ohne weitere Gegentore konnten die Flitzer den Rückstand so auf 6:7 verkürzen. Für einen Sieg reichte es aber nicht, was Erfurt den vierten Platz bescherte.

Abschlussbild mit freudestrahlenden Siegern in gelb

Ergebnistabelle

Pl.MannschaftPktToreGegent.Diff.Ligapkte.
1Uners Litoměřice 12421725313
2Dresdner Einradlöwen926224247
3Dresdner Einradtiger62628-2156
4Blue Phoenix Erfurt32335-1294
5Neustädter Einradflitzer SV TuR01835-1752

Links

Ergebnisse vom Hockeyturnier 23.03.2019 in Meißen

Am Samstag fand bereits das zweite sächsische Einradhockeyturnier in dieser Saison an. Geladen hatten Schillis einradschoten vom TV „Frisch auf“ Meißen e.V. in die Turnhalle Heiliger Grund. Die meißner haben inzwischen so viele Spieler, dass sie neben ihrer Ligamannschaft auch noch ein Mix-Team, die Schotenknacker, ins Rennen schicken konnten. Damit galt es ein 7er-Turnier mit 21 Spielen und einer Wertigkeit von 240 Punkten auszuspielen. Pro Team waren 6 Spiele mit je 2 Halbzeiten zu je 9 Minuten zu absolvieren. Neben den Gastgebern waren die Dresdner Teams Tiger, Löwen und Flitzer am Start, sowie Leipzig und Litoměřice.

Dass meißen gute Fortschritte macht zeigte sich nicht nur an den zwei Mannschaften die sie ins Rennen schicken konnten, auch Qualitativ spielten die Gastgeber mit ihrer Ligamannschaft auf sehr hohem Niveau und bestimmten oft über weite Strecken das Spieltempo und begeisterten mit hoher Treffsicherheit, sowohl bei den Torschüssen als auch bei den Pässen. So waren sie in diesem Turnier die Mannschaft mit den meisten Toren* und rangen auch den letztendlichen Turniersiegern ein unentschieden ab. Leider reichte es am Ende trotzdem nur für Platz 3, Löwen und Tiger waren wieder einmal nicht zu schlagen.

Die Uners aus Litoměřice hatten zum wiederholten Male das Pech, keine 5 Spieler zusammenzubekommen. Trotz Leihspieler von Leipzig mussten sie ihre Spiele zu viert bestreiten. Trotzdem konnten sie zwei Siege erringen.

Zum Schluss sahen die Platzierungen so aus:

1   Dresdner Einradlöwen240
2   Dresdner Einradtiger178
3   Schillis Einradschoten146
4   Neustädter Einradflitzer SV TuR117
5   Uners Litomerice75
6   UniLipsSticks26
7   Schotenknacker13

* Schillis Einradschoten 37, Dresdner Einradlöwen 31, Dresdner Einradtiger und Neustädter Einradflitzer 28, Uners Litoměřice 24, UniLipsSticks 15, Schotenknacker 7

Als besonders fleißig stellen sich in dieser Saison die Dresdner Einradtiger heraus, die durch ihre Turnierreise zum Saisonbeginn jetzt bereits 4 Turniere gespielt haben, soviel wie keine andere der inzwischen 89 Ligamannschaften. Knapp die Hälfte hat bis jetzt noch gar kein Turnier absolviert.

Links

Turnierergebnisse vom 10.02.2019 – Tiger bauen Tabellenführung aus

Während die Tiger bereits am vorangegangenen Wochenende sehr erfolgreich in die Saison 2019 gestartet sind, startete die Saison für die meisten anderen sächsischen Mannschaften beim gestrigen Turnier in Dresden. Der SV Motor Mickten hatte zum 48. Dresdner Einradhockeyturnier in die Turnhalle des 56. Oberschule geladen. Gefolgt sind dem Aufruf neben den vereinseigenen Dresdner Einradtigern und den Dresdner Einradlöwen auch die Neustädter Einradflitzer, Schilis Einradschoten, die Unsers Litoměřice sowie weitere Spieler aus Chemnitz. So konnte ein 6er Turnier (jeder gegen jeden) ausgetragen werden. Da bis vor wenigen Tagen noch nicht klar war, dass ausreichend zusätzliche Spieler für ein Mix-Team verfügbar sein würde und somit ein 5er Turnier geplant war, wurden in Absprache mit dem Ligaausschuss die Halbzeiten von 12 auf 10 Minuten gekürzt. Damit war das 6er Turnier in der gleichen Zeit zu schaffen wie das zuvor geplante 5er Turnier. Zu spielen waren also 15 Spiele zu je 2x 10 Minuten, 5 Spiele pro Team.

Da der SV Motor Mickten seine beiden Teams Löwen und Tiger in dieser Saison neu aufgestellt hat, waren die die Spiele diesmal ausgeglichener. Besonders beachtenswert ist die Leistung der Uners. Trotz dass sie nur zu viert waren, den beiden besten Teams des Turnieres ein unentschieden abringen konnten. Das Mix-Team aus Chemnitzer Nischelflitzer aus 6 Chemnitzer und einem Meißener Spieler konnte leider nur viele Gegentore und Erfahrung sammeln. Am Ende siegten nach vielen spannenden Spielen verdient die Neustätder Einradflitzer (4 Siege, 1 Unentschieden) und rutschen somit in der Ligatabelle auf Platz 2. Den zweiten Platz sicherten sich die Dresdner Einradtiger (3 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) und bauten damit ihre Tabellenführung weiter aus. Platz drei ging an die Dresdner Einradlöwen (3 Siege, 2 Niederlagen).

Gegen die Flitzer in rot war gestern kein Kraut gewachsen. Lediglich die Uners (gelb) konnten ihnen ein Unentschieden abringen, und das zu viert.

Endergebnis:

  1. Neustädter Einradflitzer SV TuR (275)
  2. Dresdner Einradtiger (239)
  3. Dresdner Einradlöwen (214)
  4. Schillis Einradschoten (131)
  5. Uners Litomerice (99)
  6. Chemnitzer Nischelflitzer (33)

Links: