Sächsische Teams erfolgreich bei der deutschen Einradhockeyliga 2017

Mit dem gestrigen Finalturnier endete die deutsche Einradhockeyliga 2017. In dieser Saison wurden an 28 Spieltagen 69 Turniere ausgetragen, davon sechs in Sachsen. Auch in diesem Jahr waren wieder 6 sächsische Teams an der Liga beteiligt. Funfact: Damit hat Sachsen, gemessen an der Einwohnerzahl, mehr Teams in der Liga als der Bundesdurchschnitt.

Deutscher Meister 2017 wurden die Joker vom SKV Mörfelden, vor ihren Vereinskollegen den Galliern und den BTC Baukau Boogaloos. Auch in diesem Jahr waren wieder 6 sächsische Teams an der Liga beteiligt.

Bestes sächsisches Team wurden abermals die Dresdner Einradlöwen (SV Motor Mickten) die in der Meisterschaftstabelle Platz 30 erklommen und damit nur zwei Plätze hinter ihrem phänomenalen Ergebnis von 2016 liegen. In der Rangtabelle stehen sie damit auf Platz 40 und haben eine Wertigkeit von 42 Punkten.

Zweitbestes sächsisches Team wurde, nur 4 Plätze dahinter, Traktor Johannstadt auf Platz 34. In der Spielstärkentabelle landen sie sogar einen Platz vor den Löwen, mit einer Wertigkeit von 42 Punkten.

Drittbestes sächsisches Team wurden überraschend die Neustädter Einradflitzer SV TuR (SV Tur, Sportensemble Chemnitz) auf Platz 45 und damit zwei Plätze besser als 2016. Ihre Spielstärke ist aktuell 26 Punkte wert, was Platz 54 in der Rangtabelle bedeutet.

Schilis Einradschoten (TV „Frisch Auf“ Meißen) schafften es auf Platz 49 in der Meisterschaftstabelle (Wertigkeit 20 Pkt, Pl. 62), damit haben sie im Vergleich zu 2016 leider 4 Plätze verloren. Die Dresdner Einradtiger (SV Motor Mickten) landeten auf Platz 57 (Wertigkeit 15 Pkt, Pl. 72) was eine beachtliche Verbesserung um ganze 17 Plätze bedeutet. Die UniLipsSticks (KSC 1864 Leipzig) konnten 2017 leider nur an drei Ligaturnieren teilnehmen und belegen somit nur Platz 64 (Wertigkeit 16 Pkt, Pl. 70), was aber trotzdem 11 Plätze besser ist als 2016.

12.11.2018 – regionaler Saisonabschluss Einradhockey

In Dresden wird es am kommenden Sonntag ein regionales Saisonabschlussturnier im Einradhockey geben. Kurzfristig hat sich für diesen Termin die Nutzung einer neuen Halle ergeben. Eingeladen sind alle interessierten Einradhockeyspieler und -mannschaften. Gespielt wird jeder gegen jeden. Ab 9:00 erfolgt der gemeinsame Aufbau und das Einfahren, nach dem Turnier wird gemeinsam abgebaut und aufgeräumt. Die Teilnahmegebühr beträgt 2€ pro Person.

Diese Halle wird zum ersten Mal für das Einradhockeyspielen freigegeben, es ist daher unbedingt erforderlich, dass sich alle an die Bedingungen halten:

  1. helle/ weiße Reifen sind Pflicht – keine Striemen auf dem Hallenboden!
  2. Metallpedale oder Spikes auf den Pedalen sind verboten – nur Kunststoffpedale!
  3. die Kellen der Schläger müssen jeder Zeit abgeklebt sein  – siehe Pkt. 1

Infos Kompakt:

Termin:
12.11.2017
09:00 – 18:00 Uhr

Ort:
Sporthalle 56. Oberschule
Cottbusser Straße 34
01129 Dresden

Kosten:
2€ p.P.

Anmeldung:
über Ole Jaekel (SV Motor Mickten e.V.)
einradhockey@motor-mickten.de

 

Ergebnisse vom Hockeyturnier 23.09.2017 in Dresden

Am Sonntag fand im MoMi-Sportcenter das 41. Dresdner Einradhockeyturnier statt. 8 Team, sieben Ligamannschaften und ein Mixteam kämpften in spannenden Spielen um die Platzierungen. Gleich in der zweiten Runde musste das Spiel Leipzig gegen Chemnitz nach Verlängerung im Penaltyschießen entschieden werden  und auch in runde 4 gingen zwei Spiele in die Verlängerung: Wild Wheelz – Dresdner Einradtiger und Uners Litoměřice – Traktor Johannstadt. Chemnitz absolvierte das letzte Spiel dann Verletzungsbedingt nur noch mit drei Spielern, inzwischen kann aber Entwarnung gegeben werden, es sind nur die Bänder in Finger überdehnt, kein Bruch und kein Riss. Das furiose Finalspiel um Platz 1 gegen Traktor Johannstadt konnten die Dresdner Einradlöwen 9 zu 0 für sich entscheiden. Damit bleiben die Löwen weiterhin zu Hause ungeschlagen.

Das Endergebnis sah dann folgendermaßen aus:

  1. Dresdner Einradlöwen (181)
  2. Traktor Johannstadt (138)
  3. Uners Litoměřice (107)
  4. Wild Wheelz (78)
  5. Schillis Einradschoten (53)
  6. Dresdner Einradtiger (36)
  7. UniLipsSticks (25)
  8. Chemnitzer Einradnischel (11)

Fotos gibt’s wie immer von Michal (Uners) auf Facebook: Turnaj Drážďany 23. 9. 2017

Alle Spielergebnisse gibt’s auf der Seite der Einradhockeyliga: Spielplan Hockeyturnier in Dresden, 23.09.2017

Ergebnisse vom Dresdner Hockeyturnier 11.06.2017

Am Sonntag stieg in Dresden das nächste Einradhockeyturnier. Gemeldet waren 8 Mannschaften. Die Wild Wheelz mussten Krankheitsbedingt absagen, was die Möglichkeit bot, ein Mix Team an den Start zu schicken. Spieler für das Mix Team wurden von den Uners Litoměřice und den Neustädter Einradflitzern gestellt.

Foto: (c) Michal Hajn (Uners Litoměřice)

Besonders stark spielten diesmal die Dresdner Einradtiger. So schafften sie es, sich für die Finalspiele in den Block der ersten 4 zu spielen und Prag in den zweiten Block zu verweisen. Die Dresdner Einradlöwen gewonnen fast schon wie gewohnt, die Uners Litoměřice kämpften sich auf Platz 2. Als Trittes aufs Podest schaffte es Traktor Johannstadt, trotz dass sie viele Spiele nur zu dritt oder viert bestreiten konnten.

Damit gab es folgenden Endstand:

  1. Dresdner Einradlöwen (207)
  2. Uners Litoměřice (155)
  3. Traktor Johannstadt (127)
  4. Dresdner Einradtiger (86)
  5. Prague Unicycle Hockey Team (74)
  6. Schillis Einradschoten (51)
  7. Neustädter Einradflitzer SV TuR (33)
  8. Mix-Team (NL) (11)

Links:

P.S.: Für alle, die sich noch immer etwas schwer tun mit der Aussprache des schönen Litoměřice: Die richtige Aussprache könnt ihr euch hier anhören. 😉

Ergebnisse vom Meißner Hockeyturnier 21.05.2017

Am Sonntag gab es das nächste sächsische Einradhockeyturnier. Viele Spiele waren hochklassig und gingen teils sehr knapp aus. Die Dresdner Einradlöwen haben sich dabei selbst besiegt bzw. sich im Weg gestanden. Denn da sie zu beginn gegen Meissen verloren, mussten sie danach gegen die Uners ran, wo sie hauchdünn trotz Powerplay, Pfosten und Lattenschüssen gegen die Uners verloren. Die Uners zeigten nach zwei schwachen Turnierergebnissen wieder ihr volle Spielstärke. Die Neulinge von  Chemnitzer Nischel Flitzer schafften es sensationell auf Platz 6 mit zwei Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden. Im Penaltyschießen gegen Traktor Johannstadt unterlagen sie dann aber knapp gegen Matchwinner Gregor der mit acht Jahren seinen Torschuß als einziger für die Traktor verwandelte.

  1. Uners Litoměřice (229)
  2. Traktor Johannstadt (206)
  3. Dresdner Einradlöwen (171)
  4. Schillis Einradschoten (114)
  5. Prague Unicycle Hockey Team (95)
  6. Chemnitzer Nischel Flitzer (69)
  7. Wild Wheelz (40)
  8. Dresdner Einradtiger (11)

Links:

 

Leipziger Einradhockeyturnier im TV

Beim 3. Leipziger Einradhockeyturnier am Sonntag war auch ein Reporter anwesend, der für die MDR Sendung MDR um 11 filmte und einen schönen Beitrag über die UniLipsSticks und den Einradhockeysport erstellte. In der heutigen Sendung erschien nun der Beitrag im Fernsehen.

Die komplette Sendung ist in der Mediathek des MDR unter mdr.de/mdr-um-11 verfügbar. Der Beitrag zum Einradhockey ist Teil des Sportblocks und beginnt bei 37 Minuten.

Ergebnisse vom Leipziger Hockeyturnier 14.05.2017

Am Sonntag veranstalteten die UniLipsSticks  das 3. Leipziger Einradhockey-Ligaturnier. Es spielten 8 Teams im Doppel-KO-Modus. die Hälfte aller Teams kam aus der Einradhockey-Hochburg Dresden. Die eigentlichen Favoriten des Turniers, die Dresdner Einradlöwen konnten jedoch nur mit 4 Spielern anreisen. Mit den Blue Phoenix aus Erfurt trat auch ein Nichtligateam an.

Der Hallenboden war sehr griffig, wodurch ein sehr schnelles Spiel möglich war. Für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer wurde mit Waffeln, Kaffee und Kuchen gesorgt. Die Gastgeber UniLipsSticks hatten eine ganze Menge gut gelaunter und lautstarker Fans auf der Tribüne. Für Alle Spieler gab es im Anschluss ein kleines Pflänzchen zum Hegen und Pflegen.

Die Spiele waren durchweg sehr spannend, der Spielausgang war oft nicht vorhersehbar, was sich auch am Turnierendstand zeigt. Das Nichtligateam Blue Phoenix spielte ein durchweg starkes Turnier und konnte sich sogar in die Gruppe der ersten 4 vorspielen wodurch sie im Finale um Platz 3 Spielen durften. Gastgeber UniLipsStick glänzte mit sehr gutem Spiel. Besonders Sandra im Tor wuchs über sich hinaus und hielt fast jeden Ball, was stet mit großem Applaus von der Tribüne belohnt wurde. Leider spiegelt sich das gute Spiel nicht im Turnierergebnis wieder. Die Dresdner Einradlöwen legten ein überragendes Spiel hin. Trotz dass sie mit nur 4 Spielen stets einen Mann weniger auf dem Feld hatten, gelang es ihnen mit taktischem können und präzisen Pässen alle Gegner zu deklassieren und das Turnier zu gewinnen. Damit gingen alle 3 Podiumsplätze nach Dresden.

Somit ergab sich folgender Endstand:

  1. Dresdner Einradlöwen (218)
  2. Traktor Johannstadt (170)
  3. Neustädter Einradflitzer SV TuR (134)
  4. Blue Phoenix (NL) (111)
  5. Wild Wheelz (80)
  6. UniLipsSticks (50)
  7. Uners Litoměřice (37)
  8. Dresdner Einradtiger (11)

Beim Turnier filmte ein Reporter vom MDR. Der Beitrag wird in den nächsten Tagen bei MDR um 11 zu sehen sein und ist anschließend in der Mediathek verfügbar.

Links