Ergebnisse der 15. offenen sächsischen Meisterschaft im Einradrennen

Am 6. Oktober veranstalteten die Dresdner bereits die 15. offene sächsische Meisterschaft im Einradrennen (Track & Field). Trotz zahlreicher paralleler Veranstaltungen (Ride the Blootz, Harz Muni Weekend, Auftritte, usw.) an diesem verlängerten Wochenende sind über 30 Teilnehmer und Helfer zusammengekommen. Die Wetterprognose schien nichts Gutes zu verheißen, am Ende war es aber um einiges besser als angekündigt. Bei sonnigem Wetter trocknete die Tartanbahn im Heinz-Steier-Stadion gut ab, sodass gegen Mittag auch das Rennen im Wheelwalk problemlos möglich war. In der Gesamtwertung siegte bei den Herren der Teilnehmer mit der weitesten Anreise: für Mathias aus Belgien haben sich die über 800km definitiv gelohnt. Bei den Damen ging der Gesamttitel in die Berliner Ecke: Anna Lena konnte die Meisterschaft mit großem Vorsprung für sich entscheiden. Die sächsischen Meistertitel gingen beide in die Dresdner Neustadt.

Gesamtwertung

Damen

PlatzNameOrtVerein
1 Anna-Lena Keil Blankenfelde-Mahlow
2 Rosanna Grimmer DresdenSV TuR,
Sport & Jugend Dresden e.V.
3 Lena Brückner Lilienthal (bei Bremen) TV Lilienthal
Siegerehrung der Damen

Herren

PlatzNameOrtVerein
1 Mathias Bracke Zele (Belgien) EC Roadrunners Zele
2 Malte Voelkel Lilienthal (bei Bremen) TV Lilienthal
3 Peter Theeg DresdenSV TuR,
Sport & Jugend Dresden e.V.
Siegerehrung der Herren

Sächsische Meisterschaftswertung

Damen

PlatzNameOrtVerein
1Rosanna Grimmer DresdenSV TuR,
Sport & Jugend Dresden e.V.
2Henrike GrimmerDresdenSV TuR,
Sport & Jugend Dresden e.V.
3 Mathilda Wiegand DresdenDSC
4 Frida Kaufmann DresdenSport & Jugend Dresden e.V.
5 Hermine Wiegand DresdenBallroom Dresden
6 Ida Freymond Dresden

Herren

PlatzNameOrtVerein
1Peter TheegDresdenSV TuR,
Sport & Jugend Dresden e.V.
2Ole JaekelDresdenSV Motor Mickten-Dresden e.V.
3 Matteo Bianchin DresdenSV Motor Mickten-Dresden e.V.

Links

05.10.2019 – Flitzer siegen in Dresden

Am letzten Wochenende fand in Dresden wieder ein Hockeyturnier statt. In der Turnhalle des Marie-Curie-Gymnasiums traten 6 Ligamannschaften und ein NL-Team gegeneinander an. Damit waren 21 Spiele zu bestreiten, 6 pro Mannschaft. Neben den üblichen Verdächtigen spielten auch die Moorlichter vom TV Lilienthal sowie das „Spaß an der Freude“ Team aus Düsseldorf (NL).

Der Sieg ging diesmal an die Neustädter Einradflitzer, gefolgt von den Uners Litoměřice und den TV Lilienthal Moorlichtern. Damit konnten sich die Flitzer auf Platz 25 der Ligatabelle vorarbeiten.

PlatzTeamPunkte
1 Neustädter Einradflitzer SV TuR 312
2 Uners Litomerice 263
3 TV Lilienthal Moorlichter 209
4 Düsseldorf Spaß an der Freude 172
5 Schillis Einradschoten 104
6 Prague Unicycle Hockey Team 81
7 Dresdner Einradtiger 68

Links

06.10.2019 – offene Sächsische Meisterschaft im Einradrennen (Track&Field)

Am Sonntag, den 06. Oktober findet in Dresden die offene sächsische Meisterschaft im Einradrennen (Track & Field) statt. Die Meisterschaft wird in diesem Jahrbereits zum 15. Mal ausgetragen. Austragungsort ist wieder das Heinz-Steyer-Stadion in der Pieschener Allee. Geplant ist die Veranstaltung von 9:00 bis 16:00 Uhr. Veranstalter ist der SV Motor Mickten e.V., der sich über jedwede mögliche Unterstützung freut.

Am Tag zuvor findet in Dresden noch ein Hockeyturnier statt. Das Turnier in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums startet um zehn, es sollen sechs Mannschaften spielen.

Zeitplan

  • 09:00 Uhr Einschreibung, Einfahren
  • 10:00 Uhr 100 m
    10:00 Uhr Gliding auf der Gegenbahn
  • 10:40 Uhr 100 m Unlimited
  • 10:50 Uhr Finallauf* 100 m
  • 11:00 Uhr 50 m Einbein
    11:00 Uhr Coasting auf der Gegenbahn
  • 11:20 Uhr 50 m Jonglieren
  • 11:40 Uhr Finallauf* 50 m Einbein
  • 12:00 Uhr 30 m Radlauf
  • 12:20 Uhr Finallauf* 30 m Radlauf
  • 12:30 Uhr 400 m
  • 13:00 Uhr 400 m Finallauf*
  • 13:10 Uhr 800 m
  • 13:40 Uhr 800 m Finallauf*
  • 14:00 Uhr 10 km Standard 24″ und Unlimited
    14:00 Uhr (5km Strecke an der Elbe hin und zurück)
  • freie Startreihenfolge bis 15 Uhr:
    _________10m langsam fahren
    _________Obstacle**
    _________Hochsprung
    _________Weitsprung
  • 15.00 Uhr Siegerehrung
    _________Ehrung der Gesamtsieger der Finallaeufe + Obstacle (m/w) nach IUF
    * in die Finalläufe kommen die je sechs Zeitschnellsten m/w
    ** siehe de.wikipedia.org/wiki/Obstacle

Anmeldung:

Online unter: www.brettrennsportfreun.de/ert/einradtag.php

Startgebühr bei Anmeldung und Überweisung bis 23.09.2019:

  • bis 16 Jahre 10€
  • ab 17 Jahre 15€
  • oder bis 3 Disziplinen pro Disziplin 2€
  • ab dem 24.09.2019: 5€ zusätzlich für erhöhten Organisationsaufwand

Ort und Zeit:

Samstag, 02.06.2018 09:00 – 16:00 Uhr

Heinz-Steyer-Stadion
im Ostragehege Dresden
Pieschener Allee 1a
01067 Dresden

Parkplätze sind direkt am Stadion vorhanden.
Im Stadion gibt es auch die Möglichkeit zu duschen.

Übernachtungen sind in der Nähe möglich:
DJH Jugendherberge Dresden
„Jugendgästehaus“
Maternistr. 22
01067 Dresden
Tel.: 0351 / 49262-0
Web: dresden.jugendherberge.de

Reglement:

Für alle Wettbewerbe gelten die Regeln der IUF. Diese sind im aktuellen Rulebook einsehbar (englisch).

Maximale Raddurchmesser und minimale Kurbellängen nach IUF:

  • 16 Zoll maximal 418mm Raddurchmesser, minimale Kurbellänge 89 mm
  • 20 Zoll maximal 518mm Raddurchmesser, minimale Kurbellänge 100 mm
  • 22 Zoll maximal 559mm Raddurchmesser, minimale Kurbellänge 110 mm
  • 24 Zoll maximal 618mm Raddurchmesser, minimale Kurbellänge 125 mm

Vorgeschriebene Kleidung und Schutzausrüstung:

  • Schuhe
  • Knieschoner
  • Handschuhe
  • Helm (für Radgrößen über 24 Zoll und oder Getriebe)
  • jegliche feste Verbindung zwischen Schuh und Pedale (Klickpedale) ist untersagt

Gestartet wird mit 6-Ton-Beep, gemäß IUF (Hörprobe)

Links:

Nachtrag: Ergebnisse des 50. Dresdner Einradhockeyturniers

Am letzten Wochenende richteten die Dresdner bereits zum 50. mal ein Einradhockeyturnier aus. Gespielt wurde in der Halle des Marie-Curie-Gymnasiums. Es kamen vier Ligamannschaften und ein Mix-Team, dass mit Spielern aus Lichtenau, Meißen und Chemnitz besetzt war.

Die zehn Spiele waren spannend bis zum Schluss, am Ende setzten sich wie so oft die Dresdner Einradlöwen an die Spitze, gefolgt von den Neustädter Einradflitzern und den Uners Litoměřice.

Ergebnis:

  • 1   Dresdner Einradlöwen 370
  • 2   Neustädter Einradflitzer SV TuR 265
  • 3   Uners Litomerice 222
  • 4   Dresdner Einradtiger 150
  • 5   Lichtenauer Sprudelschlossflitzer 50

Links:

Ergebnisse vom Hockeyturnier 07.04.2019 in Dresden

Am gestrigen Sonntag fand in der Halle des Marie Curie Gymnasiums in Dresden das 49. Dresdner Einradhockeyturnier statt. Gemeldet waren 5 Teams. Das bedeutete, dass die einzelnen Spiele und Halbzeiten aufgrund der Anvisierten Spielzeit von 2h pro Turnier pro Team sehr lang ausfielen. Pro Spiel waren 2x 15 Minuten zu absolvieren. Jedes Team musste 4 Spiele bestreiten, was in Summe 10 Spiele waren. Das Turnier hatte auf jeden Fall viele spannende Partien zu bieten. Leider waren einige Spiele auch von den noch unerfahrenen Schiedsrichtern geprägt. Zum einen ist das natürlich für die spielenden Mannschaften oft ärgerlich, wenn nicht alle Vergehen gesehen und gepfiffen werden, zum anderen ist es natürlich auch gut, wenn neue Spieler Schiedsrichtererfahrungen sammeln.

Wirklich überragend spielten die Uners, die mit präzisen Pässen und Torschüssen alle 4 Spiele für sich entscheiden konnten. Dabei erzielten sie unglaubliche 42 Tore (was einen Durchschnitt von 10,25 Toren pro Spiel entspricht) bei nur 17 Gegentoren. Das macht in Summe eine Tordifferenz von 25 Toren. Zum Vergleich: die zweitplatzierten Löwen kommen hier mit 26 zu 22 nur auf 4 Tore Differenz, die drittplatzierten Tiger mit 26 zu 28 sogar nur auf -2.

Ein sehr spannendes Spiel war das Spiel der beiden letztplatzierten. In der ersten Halbzeit hatten die Flitzer den Blue Phönix Erfurt nicht viel entgegenzusetzen, wodurch Erfurt mit einer verdienten 1:7 Führung in die Halbzeitpause ging. Hier zeigte sich, dass bei den Neustädter Einradflitzern das Zusammenspiel noch nicht so ideal passt. Sie sind die einzige Mannschaft, die sich aus Spielern zweier Vereine aus unterschiedlichen Städten zusammensetzt. Gemeinsame Trainings gibt es nicht. Und für die Chemnitzer Spieler, die hauptsächlich Freestyler sind, nimmt das Hockeyspiel nicht den Anteil im Training ein, wie es bei den anderen Mannschaften ist, die nur Hockey Spielen. Trotzdem fanden sich die Flitzer in der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel, die Abwehr stand stabil und im Angriff funktionierte das Zusammenspiel stetig besser. Ohne weitere Gegentore konnten die Flitzer den Rückstand so auf 6:7 verkürzen. Für einen Sieg reichte es aber nicht, was Erfurt den vierten Platz bescherte.

Abschlussbild mit freudestrahlenden Siegern in gelb

Ergebnistabelle

Pl.MannschaftPktToreGegent.Diff.Ligapkte.
1Uners Litoměřice 12421725313
2Dresdner Einradlöwen926224247
3Dresdner Einradtiger62628-2156
4Blue Phoenix Erfurt32335-1294
5Neustädter Einradflitzer SV TuR01835-1752

Links

Turnierergebnisse vom 10.02.2019 – Tiger bauen Tabellenführung aus

Während die Tiger bereits am vorangegangenen Wochenende sehr erfolgreich in die Saison 2019 gestartet sind, startete die Saison für die meisten anderen sächsischen Mannschaften beim gestrigen Turnier in Dresden. Der SV Motor Mickten hatte zum 48. Dresdner Einradhockeyturnier in die Turnhalle des 56. Oberschule geladen. Gefolgt sind dem Aufruf neben den vereinseigenen Dresdner Einradtigern und den Dresdner Einradlöwen auch die Neustädter Einradflitzer, Schilis Einradschoten, die Unsers Litoměřice sowie weitere Spieler aus Chemnitz. So konnte ein 6er Turnier (jeder gegen jeden) ausgetragen werden. Da bis vor wenigen Tagen noch nicht klar war, dass ausreichend zusätzliche Spieler für ein Mix-Team verfügbar sein würde und somit ein 5er Turnier geplant war, wurden in Absprache mit dem Ligaausschuss die Halbzeiten von 12 auf 10 Minuten gekürzt. Damit war das 6er Turnier in der gleichen Zeit zu schaffen wie das zuvor geplante 5er Turnier. Zu spielen waren also 15 Spiele zu je 2x 10 Minuten, 5 Spiele pro Team.

Da der SV Motor Mickten seine beiden Teams Löwen und Tiger in dieser Saison neu aufgestellt hat, waren die die Spiele diesmal ausgeglichener. Besonders beachtenswert ist die Leistung der Uners. Trotz dass sie nur zu viert waren, den beiden besten Teams des Turnieres ein unentschieden abringen konnten. Das Mix-Team aus Chemnitzer Nischelflitzer aus 6 Chemnitzer und einem Meißener Spieler konnte leider nur viele Gegentore und Erfahrung sammeln. Am Ende siegten nach vielen spannenden Spielen verdient die Neustätder Einradflitzer (4 Siege, 1 Unentschieden) und rutschen somit in der Ligatabelle auf Platz 2. Den zweiten Platz sicherten sich die Dresdner Einradtiger (3 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) und bauten damit ihre Tabellenführung weiter aus. Platz drei ging an die Dresdner Einradlöwen (3 Siege, 2 Niederlagen).

Gegen die Flitzer in rot war gestern kein Kraut gewachsen. Lediglich die Uners (gelb) konnten ihnen ein Unentschieden abringen, und das zu viert.

Endergebnis:

  1. Neustädter Einradflitzer SV TuR (275)
  2. Dresdner Einradtiger (239)
  3. Dresdner Einradlöwen (214)
  4. Schillis Einradschoten (131)
  5. Uners Litomerice (99)
  6. Chemnitzer Nischelflitzer (33)

Links:

Tiger sind Tabellenführer

Wer aktuell in die Ligatabelle der deutschen Einradhockeyliga schaut, kann sich schon erst einmal verdutzt die Augen reiben: die Dresdner Einradtiger vom SV Motor Mickten sind Tabellenführer!

Kenner wissen natürlich sofort: gerade am Saisonanfang, wenn nur wenige Mannschaften überhaupt schon Turniere gespielt haben, hat das wenig zu bedeuten. Doch trotzdem haben sich die Tiger die Tabellenführung mit einem äußerst erfolgreichen Wochenende geholt. Gleich am ersten Spieltag der Saison sind die Tiger auf große Reise gegangen und haben gleich an zwei Turnieren teilgenommen: in Lübeck und in Lilienthal. Bei beiden Turnieren waren sie dabei sehr erfolgreich.

Am Samstag spielten sie beim Turnier in Lübeck. Es wurde ein 8er Turnier im Gruppenmodus gespielt. Mit zwei Siegen und einer Niederlage im Penaliyschießen nach Unentschieden sicherten sich die Tiger Platz 2 in ihrer Gruppe. Nach einer Niederlage im Halbfinale spielten sie im Finale um Platz drei und siegten dort haushoch mit 8:2. Am Ende konnten sie so mit einem 3. Platz gleich 5 Mannschaften, die in der Rangtabelle über ihnen stehen, hinter sich lassen.

Am Sonntag ging es dann nach Lilienthal, wo ein 6er Turnier gespielt wurde. Alle 5 Spiele konnten die Tiger klar für sich entscheiden, ließen somit sogar die Vortagessieger Lafaretti Unicorns hinter sich und erreichten damit am Ende verdient Platz 1.

Links: